EINLADUNG

Grußwort nach oben

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir möchten Sie sehr herzlich zur diesjährigen 33. Jahrestagung der Retinologischen Gesellschaft in München einladen, die wir gemeinsam mit dem 51. Wacker-Kurs austragen werden.

Anlässlich der aktuellen Pandemie-Situation werden wir diese Veranstaltung erstmalig virtuell austragen. Es erwartet Sie ein reichhaltiges wissenschaftliches Programm mit ausgiebigen Möglichkeiten der interaktiven Kommunikation.

Am Spätnachmittag des 25. Juni 2021 werden wir den neu gestalteten Wacker-Kurs für Ablatiochirurgie austragen. Neben wenigen einleitenden Vorträgen werden wir die wichtigsten Schritte der Vitrektomie bei der Amotio retinae im Rahmen eines Videotutorials in Kleingruppen erarbeiten. Renommierte NetzhautchirugInnen aus ganz Deutschland werden Ihnen Ihre Tipps und Tricks insbesondere auch beim Komplikationsmanagement verraten. Die aktive Teilnahme via Chat ist sehr gewünscht!

Die Jahrestagung der Retinologischen Gesellschaft wird in kompakter Form am 26. Juni 2021 ausgetragen. Gemeinsam mit renommierten Kolleginnen und Kollegen aus dem In- und Ausland werden wir über die neuesten Entwicklungen der Diagnostik und Therapie von Netzhauterkrankungen und über die aktuellen Empfehlungen der Fachgesellschaften diskutieren. Via Chat-Funktion sind Sie herzlich dazu eingeladen, sich aktiv an unserer Tagung zu beteiligen.

Wie in den Jahren zuvor wird auch bei der kommenden Tagung der Dr.-Werner-Jackstädt-Nachwuchspreis der Retinologischen Gesellschaft sowie der Dr.-Gaide-AMD-Preis zur Förderung der AMD-Forschung verliehen werden. Der Meyer-Schwickerath-Lecture wird in diesem Jahr von Professor Dr. Olaf Strauß (Berlin) gehalten werden.

Weitere Informationen und ein Formular zur Onlineanmeldung finden Sie auf der Homepage www.retinologie.org Wir freuen uns auf einen regen wissenschaftlichen Austausch im virtuellen Chat.

Auf Ihre zahlreiche Teilnahme freuen sich


Prof. Dr. Mathias Maier
Tagungspräsident

Prof. Dr. Siegfried G. Priglinger
Tagungspräsident

Prof. Dr. Daniel Pauleikhoff
Präsident

Prof. Dr. Nicolas Feltgen
Tagungskoordinator

Prof. Dr. Hansjürgen Agostini
Sekretär


Highlights & Themen nach oben

Ehrenvorlesung des Präsidenten:
Therapie der AMD - Zukünftige Perspektiven bei der Diagnostik und Therapie der nAMD

Daniel Pauleikhoff (Münster)

Meyer-Schwickerath-Lecture:
Über das retinale Pigmentepithel als Immunmodulator

Olaf Strauß (Berlin)




Wacker Wacker Referate:
Wacker Absetzen oder nicht? Retinologie und Gerinnungshemmer
Nicolas Feltgen (Göttingen)
Wacker Wie verändert die Biopsie unsere Therapie?
Salvatore Grisanti (Lübeck)
Wacker Diagnostik und Therapie der Epiretinalen Gliose: Best Practice und aktuelle Guidelines
Lars-Olof Hattenbach (Ludwigshafen)
Wacker Stellungnahme - CCS nach der VICI-Studie
Clemens Lange (Freiburg i. Br.)
Wacker CNV-Rezidive und ihre Folgen: Daten aus der ORCA-Studie
Sandra Liakopoulos (Köln)
Wacker Makulaschichtforamen: abwarten oder operieren
Siegfried G. Priglinger (LMU München)
Wacker Irrwege in der Retinologie
Johann Roider (Kiel)
Wacker Neues vom RAV
Maximilian Schultheiss (Hamburg)
Wacker Imaging der Aderhaut: was haben wir gelernt?
Jakob Siedlecki (LMU München)
Wacker Artificial Intelligence meets Ophthalmology
Hannah Spitzer (Helmholtz Zentrum München)
Wacker Neue Stellungnahme - ROP
Andreas Stahl (Greifswald)
Wacker Checkpoint Inhibitoren: Auge und Systembeteiligung
Stephan R. Thurau (LMU München)
Wacker Neue Stellungnahmen - Amotio retinae Timing
Armin Wolf (Ulm)


Makulaforamen controvers -
Was tun bei großem und persistierendem Makulaforamen?


ILM Flap und mehr
Mathias Maier (TU München)

Iatrogene juxtafoveoläre Ablatio
Carsten Meyer (Olten/CH)


Teletherapie kontrovers: Photonentherapie vs. Protonentherapie

Protonentherapie
Nikolaos E. Bechrakis (Essen)

Einzeitige Radiotherapie
Paul Foerster (München)


Preisverleihung

Verleihung des Dr.-Werner-Jackstädt-Nachwuchspreises der RG zur Förderung des retinologischen wissenschaftlichen Nachwuchses und des Dr.-Gaide-AMD-Preises



Wacker-Kurs nach oben

Wacker-Kurs zur Therapie der Ablatio retinae

Zeit

Freitag: 25. Juni 2021, 16:00 Uhr - 19:00 Uhr

16:00 Uhr

Begrüßung und Einführung
Siegfried G. Priglinger (LMU München)

I. Abschnitt - Theoretische Einführung

16:05 Uhr

Buckelchirurgie, Pneumatische Retinopexie
Silvia Bopp
(Bremen)

16:20 Uhr

Indikation und Techniken der primären Vitrektomie bei Ablatio retinae
Thomas Kreutzer
(LMU München)

16:35 Uhr

PVR Ablatio – Was muss ich berücksichtigen
Siegfried G. Priglinger
(LMU München)

16:50 Uhr

Pause

17:00 Uhr

II. Abschnitt - Videotutorial

Interaktives Teaching in 4 Kleingruppen
Hansjürgen Agostini (Freiburg)
Ulrich Bartz-Schmidt (Tübingen)
Nikolaos E. Bechrakis (Essen)
Silvia Bopp (Bremen)
Nicolas Feltgen (Göttingen)
Salvatore Grisanti (Lübeck)
Albrecht Lommatzsch (Münster)
Mathias Maier (TU München)
Siegfried G. Priglinger (LMU München)
Martin Spitzer (Hamburg)
Andreas Stahl (Greifswald)
Joachim Wachtlin (Berlin)
Armin Wolf (Ulm)
Focke Ziemssen (Tübingen)

19:00 Uhr

Ende des Wacker-Kurses

Allgemeine Hinweise nach oben

Wissenschaftliche
Leitung

Prof. Dr. Mathias Maier
Klinikum rechts der Isar der TU München
Klinik und Poliklinik für Augenheilkunde
Ismaninger Straße 22, 81675 München
Telefon: 0 89 / 41 40-23 40, Fax: 0 89 / 41 40-48 58
E-Mail: augenklinik@mri.tum.de


Prof. Dr. Siegfried G. Priglinger, FEBO
Augenklinik der Ludwig-Maximilians-Universität
Mathildenstraße 8, 80336 München
Telefon: 0 89 / 44 00-5 38 11, Fax: 0 89 / 44 00-5 51 60
E-Mail: augenklinik@med.uni-muenchen.de

Organisation

Congress-Organisation Gerling GmbH
Werftstraße 23, 40549 Düsseldorf
Telefon: 0211 / 59 22 44, Fax: 0211 / 59 35 60
E-Mail: info@congresse.de
Homepage: www.congresse.de

RG-Homepage
& Tagungs-/ Vortragsanmeldung

www.retinologie.org

Kongresssprache

Deutsch

Dauer des Wacker-Kurses

Freitag, 25. Juni 2021 16:00 Uhr - 19:00 Uhr

Dauer der RG-Tagung

Samstag, 26. Juni 2021 09:00 Uhr - 17:00 Uhr

CME-Zertifizierung

Für die Teilnehmer der RG-Jahrestagung und der Kurse wird eine Fortbildungszertifizierung nach den Richtlinien der Bundesärztekammer beantragt.
Die verbindliche Zuteilung durch die zuständige Ärzte- kammer erfolgt nach der Erstellung des wissenschaft- lichen Programms.

EFN-Aufkleber

Bitte teilen Sie uns Ihre EF-Nummer (Einheitliche Fortbildungs-Nummer / Barcode) bereits mit Ihrer Anmeldung mit.

Kongressgebühren*
(auch für freie Vortragende)

 

Zur Online-Anmeldung >>

  RG-Jahrestagung Wacker-Kurs
Anmeldung bis zum 30.05.2021 ab dem 31.05.2021 bis zum 30.05.2021 ab dem 31.05.2021
RG-Mitglied:
Facharzt € 40,- € 55,- € 40,- € 55,-
Assistenzarzt* € 25,- € 35,- € 25,- € 35,-
Nichtmitglied:
Facharzt € 55,- € 70,- € 55,- € 70,-
Assistenzarzt* € 40,- € 50,- € 40,- € 50,-
Arzt ohne Anstellung*,
Student*
€ 30,- € 40,- € 30,- € 40,-

exkl. Gebühren für Auslandsüberweisungen

*Der Nachweis für die Berechtigung zur Inanspruchnahme ermäßigter Teilnahmegebühren muss vorab durch eine der Anmeldung beiliegende Bescheinigung nachgewiesen werden, da ansonsten der normale Gebührensatz erhoben wird.

Zahlungsmittel

MasterCard, American Express, VISA, PayPal, Maestro, Überweisung nach Rechnungserhalt.

Live-Stream

Die 33. Jahrestagung der Retinologischen Gesellschaft und der 51. Wacker-Kurs werden live mit der Software ZOOM übertragen. Sie haben hiermit auch die Möglichkeit, Fragen an die Referenten zu stellen. Wenn Sie sich zu den Onlinefortbildungen anmelden, erhalten Sie per E-Mail einen oder mehrere persönliche Zugangslinks (für die Jahrestagung und den Wacker-Kurs getrennt).

Sollten Sie den oder die Links nicht bis zum 24. Juni 2021 erhalten haben, geben Sie uns bitte unbedingt eine Rückmeldung

Wichtig: Um alle technischen Möglichkeiten während der Übertragungen nutzen zu können, installieren Sie bitte vor Tagungsbeginn den aktuellsten ZOOM-Client unter https://zoom.us/client/latest/ZoomInstaller.exe oder führen ein entsprechendes Update durch.

Unter www.zoom.us/test können Sie jederzeit eigenständig ein kostenfreies Testmeeting durchführen und die Performance Ihres Computers sowie die nötigen Freigaben testen.

Hinweis: Sollte die Onlineübertragung der Tagung oder eines Kurses aus technischen Gründen für mehr als ein Viertel der Übertragungsdauer unterbrochen sein, erstatten wir Ihnen Ihre Teilnahmegebühr. Sie erhalten in diesem Fall auch keine CME-Punkte. Dies betrifft nicht eventuelle Ausfälle, die durch Störungen beim Datenempfang auf Ihrem Gerät entstehen.

Programmversand

Fordern Sie bitte als Nichtmitglied der Retinologischen Gesellschaft das Programm online auf www.retinologie.org an. Mitgliedern der Retinologischen Gesellschaft wird das Programm zugeschickt.

Neumitgliedschaft in der RG

Für eine Reduzierung der Teilnahmegebühr müssen in der RG die Beitrittsmodalitäten vor Beginn der diesjährigen Tagung abgeschlossen sein.

Bitte fordern Sie rechtzeitig eine Beitrittserklärung an (www.retinologie.org/registrierung/).


Hinweis zum Datenschutz: Die Congress-Organisation Gerling GmbH verarbeitet Ihre Daten nur zum Zweck der Vorbereitung und Durchführung dieses und zukünftiger ophthalmologischer Kongresse. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Sie können der Nutzung Ihrer Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen. Bitte senden Sie hierzu eine E-Mail an info@congresse.de.

Stornierungen müssen bis spätestens 23. Juni 2021 schriftlich (Fax: 02 11 / 59 35 60 oder E-Mail: info@congresse.de) erfolgen.
In jedem Fall wird eine Bearbeitungsgebühr von € 22,- fällig.
Bei Rücktritt nach dem 23. Juni 2021 oder Nichtanwesenheit während der RG-Tagung ist der Gesamtbetrag bzw. auch bei Beitragsbefreiung oder geringeren Gebühren die o. a. Bearbeitungsgebühr zu zahlen.

Anmeldebestätigungen werden versandt. Irrtümer, Satz- und Druckfehler vorbehalten.



Wichtige Hinweise für Vortragende nach oben

Voraussetzung für die Annahme von wissenschaftlichen Beiträgen ist die Anmeldung zur Tagung und die Übermittlung Ihrer Vortragsanmeldung unter https://www.congresse.de/de/vortragsanmeldung-33-jahrestagung-der-retinologischen-gesellschaft-828.html

Anmeldung wissenschaftlicher Beiträge

bis spätestens Sonntag, 02. Mai 2021

Gliederung des eingereichten Vortrags

Titel, Autoren, ggf. Co-Autoren, Hintergrund, Methoden, Ergebnisse, Schlussfolgerungen: maximal 250 Wörter

Informationen zu weiteren Preisen

http://www.retinologie.org/foerderpreise

Vortragszeiten

werden von der Programmkommission entschieden

Projektionsmöglichkeiten

Microsoft PowerPoint Präsentation auf CD-R/DVD USB-Stick, verwendete Video-Codecs:
Quicktime 7.7®, Windows Media Player 12.0®, DVD, ggf. Laptop-Anschluss

Vortragende und Co-Referenten bitten wir, sich für die Jahrestagung online anzumelden.



Ausschreibung nach oben

Dr.-Werner-Jackstädt-Nachwuchspreis der Retinologischen Gesellschaft


Sponsor

Dr.-Werner-Jackstädt-Stiftung

Bezeichnung

„Preis zur Förderung des retinologischen wissenschaftlichen Nachwuchses“ (Dr.-Werner-Jackstädt-Nachwuchspreis der RG)

Zweck

Zweck des Preises ist es, ein geplantes Projekt in der klinischen oder grundlagenwissenschaftlichen (außer AMD) retinologischen Forschung auszuzeichnen, um dessen Umsetzung ideell und finanziell zu unterstützen.

Dotierung

Der Preis ist mit € 10.000 dotiert.

Verleihung

Der Preis wird während der Jahrestagung der Retinologischen Gesellschaft vergeben. Die Laudatio wird jeweils durch ein Mitglied der Jury verfasst und vorgetragen.

Ausschreibung

Jährliche Ausschreibung; Öffentlich, durch entsprechende Mitteilungen auf der Homepage der RG mit Links zu den Websites anderer Fachgesellschaften (DOG) und durch direkte Information forschender Institutionen.

Bewerbung

Projektskizzen sind auf einem entsprechenden Formblatt schriftlich zusammen mit einem Curriculum vitae der Bewerberin/des Bewerbers beim Schriftführer der Retino- logischen Gesellschaft einzureichen.

Bewerber

Bewerber*innen sollten ein Studium der Medizin absolviert haben, bzw. als Naturwissenschaftler im wissenschaftlichen Umfeld einer Augenklinik arbeiten und nicht älter als 40 Jahre alt sein.

Jury

Die Jury setzt sich zusammen aus dem Vorstand der Retinologischen Gesellschaft und einem Vertreter der retino- logischen Grundlagenforschung.

Abgabefrist

Der Abgabetermin wird jährlich in Analogie zum Termin der Jahrestagung der Retinologischen Gesellschaft festgesetzt, ist jedoch spätestens am 15. April des jeweiligen Jahres.



Dr.-Gaide-AMD-Preis


Sponsor

Dr.-Gaide-Stiftung

Bezeichnung

„Preis zur Förderung der AMD Forschung“ (Dr.-Gaide-AMD-Preis)

Zweck

Zweck des Preises ist es, ein geplantes Projekt aus der grundlagenwissenschaftlichen Forschung auszuzeichnen, um dadurch Initiativen gegen die altersabhängige Makula- degeneration ideell und finanziell zu unterstützen.

Dotierung

Der Preis ist mit € 10.000 dotiert.

Verleihung

Der Preis wird während der Jahrestagung der Retinologischen Gesellschaft vergeben. Die kurze Laudatio wird jeweils durch ein Mitglied der Jury verfasst und vorgetragen.

Ausschreibung

Jährliche Ausschreibung; Öffentlich, durch entsprechende Mitteilungen auf der Homepage der RG mit Links zu den Websites anderer Fachgesellschaften (DOG) und durch direkte Information forschender Institutionen.

Bewerbung

Projektskizzen sind mit einem entsprechenden Formblatt elektronisch zusammen mit einem Lebenslauf der Bewerberin/des Bewerbers beim Stiftungsvorstand und Juryvorsitzenden Dr. rer.nat. Dr. med. vet. Leinberger einzureichen.

E-Mail

Gaide-Preis@med.uni-tuebingen.de

Bewerber

Bewerber/innen sollten ein Studium der Naturwissen- schaften oder Medizin absolviert haben.

Jury

Die Jury setzt sich zusammen aus dem Stiftungsvorstand der Dr.-Gaide-Stiftung, einem Fachvertreter und einem Vertreter des Departments für Augenheilkunde Tübingen.

Abgabefrist

Der Abgabetermin wird jährlich auf den 15. April des jeweiligen Jahres festgesetzt.

Hinweis

Der Preisträger erklärt sich bereit, der Dr.-Gaide-Stiftung über den Fortschritt des geförderten Projekts zu berichten, spätestens 24 Monate nach Projektbeginn. Die Stiftungsjury behält sich zudem das Recht vor, das Preisgeld in Abhängigkeit der Antragsqualität aufzuteilen bzw. entsprechend anzupassen.